Bild 1 - 10 (von 67)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Brussels Airlines fliegt als Ersatz für die Sukhoi Superjets nun mit Bombardier CRJ 900 zwischen Brüssel und dem EuroAirport. Auch diese Maschinen werden durch die irische CityJet betrieben.

CityJet setzte diesen 2009 als OY-KFF an SAS bzw. Cimber gelieferten Bombardier CRJ 900 als EI-GEB weiterhin für SAS ein. Kürzlich wurde er jedoch durch einen neueren CRJ 900 ersetzt und fliegt nun für Brussels Airlines.

Obwohl dieser Bombardier CRJ 900 EI-GEB nicht aus der spanischen Flotte stammt, deuten die kleinen Titel auf dem Rumpf darauf hin, dass Air Nostrum ihn im Auftrag von CityJet für Brussels Airlines betreibt.

Schon bald werden die mit offenen Luftbremsen anfliegenden «Jumbolinos» in Europa selten werden. Noch ist es HOP! und damit Air France, die immer mal wieder auf die Avro RJ85 von CityJet zurückgreift.

HOP! und somit Air France setzen weiterhin oft auf zusätzliche Kapazitäten von Avro RJ85 der CityJet. Mit ausgefahrenen Luftbremsen ist die EI-RJT kurz vor dem Aufsetzen auf Piste 15.

Einmal mehr hilft einer der Sukhoi Superjets von CityJet bei Brussels Airlines aus. Obwohl bei den Passagieren sehr beliebt, sind diese Maschinen offenbar ziemlich störungsanfällig.

Nur ein Teil der Avro RJ85 von CityJet trägt die vollständige Bemalung der Gesellschaft. Die EI-RJH ist weiterhin mit einer «Sparbemalung» für Air France und HOP! im Einsatz.

CityJet verfügt in Europa über die grösste Flotte von Avro RJ85. Die Maschinen werden, wie hier auch die EI-RJU, oft für Air France und HOP! eingesetzt.

Auf einem Linienflug von Air France und HOP! aus Paris-Charles de Gaulle kommt einmal mehr die speziell bemalte Avro RJ85 EI-RJX der irischen CityJet zum Einsatz.

Die EI-RJX ist aktuell die einzige Avro RJ85 von CityJet mit einer Werbebemalung. Trotz den in Irland beheimateten Werbepartnern fliegt sie oft auch für Air France und HOP!.

Bild 1 - 10 (von 67)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »