Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Ob Laudamotion 2019 weiter ab dem EuroAirport fliegt, ist noch nicht bekannt, doch sprechen die Auslastungszahlen der Flüge dafür, allerdings zu wohl kaum kostendeckenden Ticketpreisen.

Unübersehbar zeigt der Airbus A320 OE-LCK seine Vergangenheit bei der Air Berlin-Tochter Niki Luftfahrt. Die Passagiere der Billig-Airline scheint dies nicht zu stören.

In der Sommer-Flugplan­periode 2018 fliegen alle von Niki Luftfahrt «geerbten» Maschinen der Laudamotion in der bisherigen Air Berlin-Bemalung. Der Airbus A321 OE-LCJ trifft aus Palma ein.

Bis Ende Oktober 2018 fliegt Laudamotion ein- bis zweimal pro Tag ab dem EuroAirport nach Palma de Mallorca, hier mit dem zuvor durch Belair eingesetzten Airbus A320 OE-LOG.

Je nach Wochentag fliegt Laudamotion ein- oder zweimal täglich ab dem EuroAirport nach Palma de Mallorca. Eingesetzt werden die von Lufthansa eingemieteten Airbus A320 und A321 der ehemaligen Niki Luftfahrt.

Auf dem Flug LDM311 aus Palma de Mallorca nach dem EuroAirport setzt Laudamotion an diesem warmen Sommermorgen den Airbus A320 OE-LOF ein.

Während Laudamotion in Zürich ihre geplanten Flüge nicht aufgenommen hat, werden ab dem EuroAirport teilweise sogar zweimal täglich Kurse von und nach Palma de Mallorca durchgeführt.

Neben mehreren Airbus A320 und Boeing 737-800 der Ryanair hat Laudamotion auf die Hochsaison 2018 hin die ersten Airbus A321 in Dienst gestellt.

In der Sommersaison 2018 fliegt Laudmotion, in Zusammenarbeit mit Ryanair, bis zweimal täglich ab dem EuroAirport von und nach Palma de Mallorca.

Seit Juni 2018 setzt Laudmotion auf ihren Flügen von und nach Palma de Mallorca auch grössere Airbus A321-200 ein, so die OE-LCJ, die wie gut erkennbar aus Beständen der Air Berlin stammt.

Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »