Bild 1 - 10 (von 22)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Im Auftrag des US-Chemiekonzern Eli Lilly & Co. trifft der TWA «Cargojet» aus Indianapolis ein. Die bisher von Eli Lilly eingesetzte, firmeneigene Boeing 707 N309EL ist kurz zuvor verkauft worden.

Der tägliche TWA-Kurs aus New York-John F. Kennedy musste an diesem herrlichen Januartag wegen Nebels in Zürich-Kloten nach Basel-Mulhouse ausweichen.

Nach langer Pause landet TWA wegen schlechten Wetterbedingungen in Zürich wieder einmal auf dem Flughafen Basel-Mulhouse.

TWA lässt ihre Maschine betanken. Das Personal der Air BP zeigt sich sehr beeindruckt von der Tankkapazität des «Starliner».

Vor der nächsten Atlantiküberquerung werden die hochgezückteten Motoren nochmals überprüft.

Die Höhe der Starliner - bei TWA «Jetstream» genannt - beeindruckt. Die riesigen Propeller machen ein enorm hohes Fahrwerk nötig.

Nebel in Zürich machen den Besuch dieser Starliner in Basel-Mulhouse möglich. Auch der gesamte technische Dienst der TWA ist von «Chloote» nach «Blotze» umgezogen

Das Highlight dieses Sonntags ist der nach Basel-Mulhouse umgeleitete TWA-Flug 804. Er bringt dem Flughafen die Erstlandung einer Lockheed L-1649 Starliner!

Kurz bevor der wegen Nebels seit drei Tagen geschlossene Flughafen Zürich wieder angeflogen werden kann, sind noch ein Starliner der TWA Trans World Airlines und ein Comet 4 der BOAC British Overseas Airways Corp. gelandet.

Schlechtes Wetter macht bereits wieder die Ausweichlandung einer Super Connie der TWA möglich.

Bild 1 - 10 (von 22)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »