Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Nun fliegt die Fokker 100 D-AOLG der Avanti Air im Auftrag der HOP! Die bisher für diese Flüge bereitgestellte Fokker 100 D-APGH wurde für die Sommersaison an Norwegian vermietet.

Anstelle der bisher eingemieteten Maschinen der WDL Aviation setzt HOP! seit einigen Wochen auf die Dienste der ebenfalls deutschen Avanti Air.

Avanti Air setzt ihre beiden Fokker 100 - heute die ziemlich weisse D-AGPH - während der Sommermonate 2016 oft im Auftrag der HOP! zwischen Paris-Orly und dem EuroAirport ein.

Seit Mitte April 2016 setzt HOP! auf ihren Flügen im Auftrag der Air France zwischen Paris-Orly und dem EuroAirport oft die Fokker 100 D-AGPH der Avanti Air ein.

Bis zu ihrer Vermietung an Norwegian ab Ende Juni 2016 wird die Fokker 100 D-AGPH der Avanti Air oft auf Flügen von HOP! und Air France zwischen dem EuroAirport und Paris-Orly eingesetzt.

Erstmals landet die Fokker 100 von Avanti Air am EuroAirport. Zusammen mit einer Boeing 737-700 der Germania ersetzt sie heute auf der Strecke von und nach Pristina einen Airbus A321-200.

Weil der Black Forrest-Airport in Lahr wegen Schnees geschlossen wurde, reisen die Fussballer des Hamburger SV für das Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg via den EuroAirport an.

Die tschechischen Automobilhändler treffen mit Avanti Air am EuroAirport ein.

D-ANFC

c/n: E.1911

Andi Lang 23.6.2007

Avanti Air hat sich in den vergangenen Jahren mit ihren ATR 42 und ATR 72 zu einem Spezialisten für kurzfristige Ad Hoc-Flüge entwickelt.

Auf einem Einzelcharter erscheint diese ehemalige Eurowings-Maschine am EuroAirport.

Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »