Bild 1 - 10 (von 26)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Brussels Airlines setzt anstelle ihrer Avro RJ100 und Sukhoj Superjet 100 auch Dash 8Q-400 der Partner­gesellschaft FlyBe zwischen der belgischen Hauptstadt und dem EuroAirport ein.

Seit einigen Jahren fliegen von FlyBe gemietete Dash 8Q-400 im Auftrag der Brussels Airlines ab Brüssel. Der EuroAirport wird oft am Sonntagabend mit diesen Maschinen angeflogen.

Die bisher in den Farben der Brussels Airlines fliegende Dash-8Q-400 G-ECOH hat die neue Bemalung der Flybe erhalten, ist jedoch weiter für die belgische Fluggesellschaft in Einsatz.

Schneller als auf Strasse und Schienen soll die britische FlyBe gemäss ihrem Motto sein. Hoffentlich hat sie recht und beweist dies für Brussels Airlines zwischen dem EuroAirport und Brüssel.

Die elegante Dash-8Q-400 G-JECP fliegt zurzeit für Brussels Airlines, hier auf dem Linienkurs zwischen Brüssel und dem EuroAirport.

Seit längerer Zeit setzt Brussels Airlines im Wet Lease Bombardier Dash-8Q-400 der Flybe ein, teilweise in den Farben der Flybe, aber auch in der vollen Bemalung der Brussels Airlines.

Leider trägt auch die Bombardier Dash 8Q-400 G-JECH noch die alte Bemalung der Flybe. Die Maschine fliegt für Brussels Airlines von und nach Brüssel.

Brussels Airlines hat die seit vielen Monaten von Austrian Airlines gemietete Dash-8Q-400 retourniert, mietet über den Sommer nun aber zusätzliche Kapazitäten von Flybe ein.

Im Gegensatz zu vier anderen Dash-8Q-400 der Flybe, welche für Brussels Airlines zum Einsatz kommen, trägt die G-ECOT weiterhin die Farben ihres britischen Betreibers.

Brussels Airlines setzt auf dem Abendkurs von und nach Brüssel verschiedene von Flybe gemietete Bombardier Dash-8Q-400 ein, heute die G-FLBB in den alten Farben der britischen Gesellschaft.

Bild 1 - 10 (von 26)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »