Bild 1 - 10 (von 65)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Im Sommer 2017 ist SkyWork Airlines am dem EuroAirport mit Insel-Flügen nach Jersey, Usedom und Sylt aktiv. All diese Flüge werden, in Kombination mit Bern-Belpmoos, mit Saab 2000 durchgeführt.

Es ist SkyWork Airlines zu wünschen, dass sie Turbulenzen dieser Monate hinter sich lassen und ab unserem Flughafen auch im Sommer 2018 Flüge nach Jersey, Usedom und Sylt anbieten kann.

Der Saab 2000 HB-IZB der SkyWork Airlines ie bereit zum sonntäglichen Abendflug nach London-City.

Noch immer nicht vollständig bemalt, ist die Zukunft der dritten Saab 2000 HB-IZS wohl unsicher. SkyWork möchte die Expansion in die Sommersaison 2018 mit konkurrenz­fähigeren Jets angehen.

Seit dem 4. September 2017 fliegt SkyWork Airlines mit ihren Saab 2000 ab dem EuroAirport auch nach Wien, von Montag bis Freitag jeweils am Nachmittags.

SkyWork Airlines wird im Herbst 2017 eine Krise mit dreitägigen Grounding durchzustehen haben. Es ist zu hoffen, dass SkyWork als nun einzige Schweizer Regional-Fluggesellschaft erhalten bleiben wird.

Noch fliegt der dritte Saab 2000, die HB-IZS, ohne die Heckbemalung mit dem Schweizerkreuz. Immerhin trägt sie Titel von SkyWork Airlines und Logos auf den Triebwerken.

Zum ersten Mal setzt SkyWork Airlines ihre erst vor wenigen Tagen übernommene Saab 2000 HB-IZS ab dem EuroAirport ein.

Zum Ende des Sommerflugplan 2017 wird SkyWork Airlines die letzten Dornier 328 ausmustern und die Flotte auf vorerst drei Saab 2000 standardisieren.

Während der Wartung der ATR 42 HB-AFF von ASL Airlines Switzerland fliegt SkyWork Airlines mit einem Saab 200 zweimal wöchentlich nach Pristina, auf dem Verbindungsflug für die KFOR-Truppen.

Bild 1 - 10 (von 65)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »