Bild 1 - 10 (von 1665)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Alpine Airlines aus Chambéry in den französischen Alpen betreibt neben diesem Vulcanair A-Viator einen Vulcanair Observer, einen Pilatus PC-6 sowie Kleinflugzeuge.

So dynamisch wie der Bombardier CRJ 200 D-AGRA der ProAir in Richtung Moskau-Sheremetywo startet, so wird einen Tag später des FC Basel 1983 spielen und gegen den PFK ZSKA Moskau 2:0 gewinnen.

Aus Billund ist erstmals der Bombardier CRJ 200 D-AGRA der ProAir eingetroffen. Er wird den FC Basel 1893 zum Champions League-Spiel gegen den PFK ZSKA Moskau in die russische Hauptstadt fliegen.

Der Airbus A320 D-AIZV stammt ursprünglich aus der Flotte von Lufthansa, wurde aber bereits 2015 an Eurowings übertragen.

Die Boeing C-40C Clipper 02-0203 der US Air Force ist heute mit dem Call Sign «Boxer 41» unterwegs. Sie wird nur einige Stunden am EuroAirport verbleiben.

Nur wenig weisst darauf hin, dass es sich bei diesem Boeing BBJ um eine Militärmaschine der US Air Force handelt. Selbst die Registration der Maschine ist sehr «diskret» gehalten.

Auf der Verbindung mit Frankfurt am Main setzt die Lufthansa seit einigen Wochen vermehrt Airbus A319 ein, oft auf dem fast durchgehend gut gebuchten Nachmittagsflug.

Abwechslung macht das Leben süss! Jetzt setzt DHL Worldwide auf dem werktäglichen Flug ab Leipzig via EuroAirport nach Paris-Charles de Gaulle die Boeing 737-400F EC-MEY der Swiftair ein.

EC-MEY

c/n: 24438

s/n: 2171

Ralph Kunadt 16.10.2017

Wie oft in der Nebensaison führt Volotea auch ab dem EuroAirport Ad Hoc-Flüge durch. Der Airbus A319 EI-FMT kommt aus Nantes und wird nach Pula und Dubrovnik weiterfliegen.

Ab dem EuroAirport führt die spanische Volotea zwar keine Linienflüge durch, doch sind die Airbus A319 und Boeing 717 in unregelmässigen Abständen auf Ad Hoc-Flügen zu sehen.

Bild 1 - 10 (von 1665)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »