Bild 1 - 10 (von 51)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Lufthansa ändert wieder einmal die Titel ihrer Regionalflotte. Bei den schon bisher mit dem Lufthansa-Heck fliegenden Bombardier CRJ 900 D-ACKL wurde der Zusatz «Regional» entfernt.

Weiterhin trägt diese Bombardier CRJ 900 die zuvor von Eurowings verwendete Heckbemalung. Sie trifft gerade aus München ein.

D-ACNB

c/n: 15230

Ralph Kunadt 11.5.2017

Lufthansa setzt auf allen Flügen am EuroAirport Bombardier CRJ 900 ein. Bei grösserem Passagieraufkommen werden sie aber oft durch grössere Maschinen ersetzt.

D-ACNH

c/n: 15247

Ralph Kunadt 21.3.2017

Lufthansa setzt auf ihren Flügen nach Frankfurt und München täglich bis zu einem Dutzend Mal ihre Bombardier CRJ 900 ein, hier die D-ACKI auf einer Rotation von und nach der Finanzmetropole am Main.

D-ACKI

c/n: 15088

Paul Bannwarth 10.3.2017

Alle bisher bei Eurowings und Germanwings eingesetzten Bombardier CRJ 900 haben in den vergangenen Wochen zu Lufthansa Cityline gewechselt, so auch die D-ACNC.

D-ACNC

c/n: 15236

Paul Bannwarth 18.1.2017

Lufthansa Regional setzt auf ihren Flügen ab Frankfurt und München fast ausschliesslich Bombardier CRJ 900 ein, wie heute die D-ACNE, die aus den Beständen der Eurowings stammt.

D-ACNE

c/n: 15241

Paul Bannwarth 14.12.2015

Mit Adria Airways reist die slowenische Fussball-National­mannschaft aus Ljubljana an zum EM-Qualifikationsspiel gegen die Schweiz.

Auch im August 2015 gibt es Flüge mit estnischen Touristen aus Tallinn. Sie werden seit langen wieder einmal mit Flugzeugen der Estonian Air durchgeführt, erstmals sogar mit den neuen Bombardier CRJ900.

Kamen in den früheren Jahren auf den Flügen zwischen Tallinn und dem EuroAirport jeweils Boeing 737-300 und -500 zum Einsatz, so ist es dieses Jahr erstmals eine Bombardier CRJ900 von Estonian Air.

Das Konzept der Umflottung bei Lufthansa bleibt weiter schwer verständlich. Der Bombardier CRJ 900 D-ACNI wird noch immer von Eurowings für Germanwings betrieben.

Bild 1 - 10 (von 51)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »