Bild 1 - 10 (von 202)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Wie wird uns der Anflug der DC-3 HB-IRJ und der Sound ihrer Sternmotoren fehlen! Die Zeiten für historische Flugzeuge sind hart geworden. Man fragt sich, wann diese Maschinen nur noch im Museum zu sehen sind.

Auch 2019 soll die Douglas DC-3 HB-IRJ der Aero Passion im Auftrag der SCFA Super Constallation Flyers Asociation wieder einige Flüge ab dem EuroAirport durchführen.

Die bisher als Breitling DC-3 bekannte DC-3 HB-IRJ von Francisco Agullo trägt die neuen Aero Passion-Titel. Die N431HM trägt seit längerem den historische Schriftzug der Swissair.

Ein seltenes Bild am EuroAirport! Beide Douglas DC-3 starten in Formation, mit kurzem Abstand auf der Piste 15 in Richtung Innerschweiz, nach Buochs.

Die Douglas DC-3 HB-IRJ der Genfer Aero Passion startet zu einem weiteren Flug ab dem EuroAirport nach Buochs.

Wie lange ist es her, seit am EuroAirport zum letzten Mal zwei Douglas DC-3 gleichzeitig Passagiere ein- und ausflogen?

Die Douglas DC-3 N431HM gleicht stark einer damaligen DC-3 der Swissair. Es fehlen nur die grossen Kennzeichen und die damals üblichen Titel der «Swiss Air Lines».

Nach der Landung rollt die Douglas DC-3 HB-IRJ zu ihrem Standplatz auf dem EuroAirport, direkt neben einer anderen DC-3, der silbernen N431HM von Hugo Mathys.

Neben der Lockheed «Super Connie» HB-RSC gehört diese Douglas DC-3 zur Flotte der SCFA Super Constellation Flyers Association. Nach dem Ausstieg von Breitling als Sponsor trägt sie neu Aero Passion-Titel.

Die noch vor dem Zweiten Weltkrieg gebaute Douglas DC-3 HB-IRJ war nie in militärischen Diensten. Typisch für diese zivile Version ist die Kabinentür auf der rechten Rumpfseite.

Bild 1 - 10 (von 202)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »