Bild 1 - 10 (von 48)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auf Flügen der Lufthansa und Lufthansa CityLine kommen in den letzten Wochen häufiger Embraer 195 der Air Dolomiti zum Einsatz.

Bei Air Dolomiti trägt nur der Embraer 195 I-ADJV die Farben der Star Alliance. Wie die ganze Flotte wird er als Zubringer zum Hub München der Muttergesellschaft Lufthansa eingesetzt.

Wie in den Tagen zuvor setzt Lufthansa auf ihren Flügen von und nach der bayrischen Hauptstadt oft eine Embraer 195 der Air Dolomiti ein.

Bis dreimal täglich bedient Austrian Airlines die Verbindung zwischen Wien und dem EuroAirport. Eingesetzt wird ein Mix von Bombardier Dash 8Q-400 und Embraer 195.

Zum 25-jährigen Bestehen hat Air Dolomit die Embraer 195 I-ADJS mit einer Leonardo da Vinci-Sonderbemalung versehen. Die I-ADJS wird heute wieder für Lufthansa auf der Linie nach München eingesetzt.

Nach dem Einstieg von easyJet als Konkurrent auf der Strecke von und nach Wien setzt Austrian Airlines nun fast nur noch Jets ein, hier den Embraer 195 OE-LWH.

Air Dolomiti setzt ihren einzigen in den Farben der Star Alliance bemalten Embraer 195 fast nur für die Lufthansa ein, oft auch zwischen Frankfurt oder München und dem EuroAirport.

Weiterhin mit den «my Austrian» Titeln ist der Embraer 195 OE-LWD im Einsatz, hier auf der täglichen Linie zwischen Wien und dem EuroAirport.

Der Embraer 195 I-ADJN der Air Dolomiti trägt, bisher kaum bemerkt, seit einiger Zeit am Rumpf das Logo des Hellas Verona FC, einem Fussballclub der zweiten italienischen Liga.

Aus Wien kommt auf dem Abendkurs der Austrian Airlines seit Beginn des Sommerflugplan 2018 fast jeden Tag ein Embraer 195 zum Einsatz.

Bild 1 - 10 (von 48)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »