Bild 1 - 10 (von 116)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die frühere HB-AFF der Farnair Europe und ASL Airlines Switzerland ist bereit für den langen Überflug zu ihrem neuen Besitzer Air North im Norden Kanadas.

Nach der Auflösung der ASL Airlines Switzerland war der ATR 42 HB-AFF seit Anfang 2018 am EuroAirport abgestellt. Bei der kanadischen Air North hat wird er nun einen neue Heimat finden.

Seit Anfangs 2018 wartet der bisher als HB-AFF bei Farnair Europe und ASL Airlines Switzerland eingesetzte ATR 42 auf einen neuen Betreiber, der nun mit Air North in Kanada gefunden wurde.

Die ATR 42 F-GVZJ der Regourd Aviation wird im Sommer 2018 mehrmals für Air France und HOP! zwischen Paris-Orly und dem EuroAirport eingesetzt.

Nach der Wartung im Hangar der ASL Airlines Switzerland ist die ATR 42-300F EI-SLO wieder einsatzbereit und wird für den Flug nach Sofia vorbereitet.

Die ATR 42-300 EI-SLO ist selten am EuroAirport zu sehen. Die früher als HB-AFD bei Farnair Switzerland eingesetzte Maschine ist aus Paris-Charles de Gaulle zur Wartung überflogen worden.

Seit dem 31. Dezember 2017 hat ASL Airlines keine eigene Betrieb­genehmigng (AOC) mehr. Als einzige Maschine steht die ATR 42 HB-AFF am EuroAirport und wartet auf eine unsichere Zukunft.

Während die meisten Flugzeuge der ASL Airlines Switzerland nun in Irland eingetragen sind, hat diese ihrerseits für Flüge zwischen Köln/Bonn und dem EuroAirport die ATR 42F LY-RUM von Danu Oro Transportas eingemietet.

Auf der Rotation von ASL Airlines Switzerland aus Köln via den Euroairport nach Genf am frühen Morgen wird zurzeit oft der ATR 42-300 LY-RUM von Danu Oro Transportas eingesetzt.

Nur noch wenige Wochen soll ASL Airlines Switzerland den Shuttle für die Versorgung der KFOR-Truppen nach dem Kosovo ausführen. Die Ausschreibung für die folgenden Jahre hat SkyWork Airlines gewonnen.

Bild 1 - 10 (von 116)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »