Bild 1 - 10 (von 183)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die ATR 72-200F HB-ALM der Zimex Aviation für hat Autoteile für die Peugeot-Automobilwerke aus Porto eingeflogen. Nun positioniert sie nach Berlin-Schönefeld.

Alle ATR 72-200F der ASL Airlines Switzerland sind nun im irischen Register eingetragen und werden durch die Muttergesellschaft der ASL-Gruppe betrieben.

Wie leicht zu erkennen ist, stammt der ATR 72-200F EI-SLZ aus der Flotte von Farnair. Die frühere HB-AFW trägt noch immer Teile der Farnair-Bemalung.

Der ATR 72-200F EI-SLV, noch bis Mai 2017 als HB-AFJ bei ASL Airlines Switzerland - ist zurzeit wohl der einzige in der nun endgültigen, neuen Bemalung der ASL Airlines-Gruppe.

Erst seit drei Monaten ist diese ATR 72F der ASL Airlines im irischen Register eingetragen. Die frühere HB-AFM wird nun oft zwischen Genf, dem EuroAirport und Köln/Bonn eingesetzt.

Im Herbst 2017 wird dieses Bild bereits Geschichte sein: Hier trägt der ATR 72 noch die Farben von Farnair Europe und die Aufschrift zum 30-jährigen Bestehen.

Die ATR 72-500 HB-ACB der Etihad Regional (Darwin Airline) ist bereit für einen Wet Lease-Einsatz bei Air Berlin und wird den EuroAirport in Richtung Berlin-Tegel verlassen.

In letzter Zeit waren die vier ATR 72-500 der Etihad Regional (Darwin Airline) selten in der Schweiz zu sehen. Sie flogen seit Monaten fast immer im Auftrag der Alitalia innerhalb Italiens.

Die ATR 72-500 HB-ACB der Etihad Regional (Darwin Airline) wird von Farnair Switzerland am EuroAirport für einen mehrwöchigen Einsatz bei Air Berlin bereit gemacht.

Obwohl Darwin Airline vor wenigen Tagen von Adria Airways übernommen wurde, ist auf der ATR 72-500 HB-ACB noch nichts davon zu erkennen.

Bild 1 - 10 (von 183)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »