Bild 1 - 10 (von 129)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Der Werkshelikopter D-HCBS der Eurocopter Germany ist von einem Einsatz nach Grenoble zurückgekehrt und am EuroAirport eingetroffen.

Eurocopter Germany (Airbus)

Airbus Helicopters H145M

D-HCBS

c/n: 20259

Laurent Greder 5.7.2021

Erstmals ist der Prototyp des Airbus A319neo mit der Registration D-AVWA auf einem Testflug über dem EuroAirport zu sehen, nun wieder mit den Leap-1A-Triebwerken von CFM.

Nachdem Airbus den Prototypen des Airbus A319neo D-AVWA für die Zulassung mit beiden Triebwerkstypen eingesetzt hatte, dient er nun für weitere Systemtests und weitere Entwicklungen.

Der Airbus A319neo ist zwar nicht so erfolgreich wie seine beiden grösseren Brüder A320neo und A321neo. Trotzdem wird Airbus den Typ weiterentwickeln und seinen Kunden anbieten.

Airbus benützte den A319neo-Prototypen D-AVWA für die Zulassungsflüge mit den alternativ erhätlichen Triebwerk-Typen von CFM (Leap-1A) und Pratt & Whittney (PW1100G). Seit Oktober 2020 fliegt er wieder mit den ursprünglich montierten CFM Leap-1A.

Noch mit der Werksregistration F-WHUE kommt dieser Airbus ACJ320neo am EuroAirport an. Er soll zum Regierungsflugzeug von Senegal ausgebaut werden.

Direkt von Herstellerwerk in Toulouse und mit der Testregistration F-WHUE wohl noch von Airbus-Piloten geflogen, trifft dieser werksneue Airbus ACJ320neo zum Innenausbau am EuroAirport ein.

Nach dem Prototpyen des Airbus A350-1000 am Vortag ist nun der etwas kürzerer A350-900 F-WXWB im Anflug auf den EuroAirport, ebenfalls für mehrere Testflüge.

Auch die Testsession mit dem Airbus A350-900 F-WXWB dürfte im Zusammenhang mit neuen Systemen stehen. In den nächsten Stunden werden verschiedene Brems- und Beschleunigungstests durchgeführt.

Mit leicht veränderter Heckbemalung rollt der Prototyps der Airbus A350-900 F-WXWB bei strahlendem Wetter zum Start auf der Piste 15.

Bild 1 - 10 (von 129)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »