Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Überraschend ist auf einem ad hoc-Flug aus Prag im Auftrag der CSA eine Tupolev Tu-154 aus Beständen der tschechoslovakischen Regierung eingetroffen.

Im Auftrag der Regierung betreibt Interflug zwei werksneue Tu-154M, so auch auf diesem Flug aus Berlin-Schönefeld nach dem EuroAirport.

Unter der Leitung von Sabine Bergmann-Pohl besucht eine hochrangige Delegation der DDR-Volkskammer die Pharmaindustrie in Basel.

Auf einem Frachtflug nach Moskau ist die in unseren Breitengraden seltene Frachtversion des dreistrahligen Typs, die Tupolev Tu-154S am EuroAirport zu sehen.

Auf ihrem wöchentlichen Charterflug für Voyages Starter nach Burgas setzt Balkan Bulgarian Airlines an diesem sonnigen Augusttag die Tupolev Tu-154 LZ-BTM ein.

Im Auftrag von Starter Voyages verbindet Balkan Air mit ihren Tupolev Tu-154B unseren Flughafen vom 5. Juli bis 7. September 1988 jeden Dienstag mit dem bulgarischen Burgas an der Küste des Schwarzen Meeres.

Nebel in Zürich zwingt den Linienkurs der LOT aus Warschau zu einer Ausweichlandung auf dem EuroAirport.

Nebel in Zürich, Malév in Basel-Mulhouse. Der tägliche Flug MA 582 aus Budapest nach Zürich muss wieder einmal nach Basel-Mulhouse umgeleitet werden.

Grossandrang während den Herbstferien: Anstelle der Tu-134A muss nach Burgas eine grössere Tu-154B eingesetzt werden.

Auf einem ad hoc-Flug von und nach Leningrad setzt die sowjetische Aeroflot im Auftrag eines elsässischen Reiseveranstalters die Tupolev Tu-154B CCCP-85372 ab Basel-Mulhouse ein.

Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »